Eine frische Runde in unserer Veranstaltungsreihe «Firmen stellen sich vor» erwartet Sie mit vier faszinierenden Unternehmen aus dem Wirtschaftsraum Bern. In der Einladung finden Sie die Kurzportraits der Firmen, die sich Ihnen präsentieren werden. Die Teilnahme ist kostenlos. 

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und gelungene Anlässe!

Sollte ein Anlass ausgebucht sein, nehmen wir Sie gerne auf die Warteliste. Bei Abmeldungen werden wir Sie wieder einladen.

Zur Einladung | Zur Anmeldung 

 

 

da Mihi Gallery Bern, Montag, 3. April 2017
 

da Mihi Galerie

Seit vier Jahren präsentiert die da Mihi Gallery Kunst von ausgewählten jungen und etablierten Kunstschaffenden. Die Galerie hat sich insbesondere der Förderung von jungen Kunstschaffenden und zeitgenössischer Kunst verschrieben. 

 

Bekanntlich löst solche Kunst bei vielen Leuten nur Kopfschütteln aus – doch zeitgenössische Kunst will nicht gefallen. Auch die heute so gefragten Impressionisten waren zu ihrer Zeit verpönt und mussten im Salon des Refusés ausstellen, z.B. Claude Monet. Es liegt in der Natur der Sache, dass eine Avantgarde nicht dem Mainstream entsprechen kann und damit notgedrungen einem reduzierten Publikum gegenübersteht. Nehmen Sie sich einige Minuten Zeit, um sich dem Experiment «Zeitgenössische Kunst» in der da Mihi Gallery anzunähern. Sie werden staunen, wie facettenreich die Werke betrachtet werden können. Die Galerie ist gemäss den gängigen Ladenöffnungszeiten von Montag bis Samstag offen, zudem ist das umfangreiche Kunstdepot auf der Webseite einsehbar.

Max. Anzahl Teilnehmende: 30

Bild: Luce de Tetis | MATADORS | 2016 | Keramik auf Eisen | Foto © Thom Diener

 

Welle7 Workspace Bern, Dienstag, 2. Mai 2017  Der Anlass ist ausgebucht.
 

Die Welle7 im Bahnhof Bern PostParc ist der Zwischenstopp für Genuss, Business, Bildung und Einkauf. Hier befinden sich auf 14‘000 m² und acht Decks ein vielfältiger Mix aus Workspace, Shops, Gastronomie, Bildung & Freizeitgestaltung und Dienstleistungen. 

 

Die Welle7 liegt genau dort, wo sie Sinn macht: In der Mitte zwischen Daheim und Arbeitsplatz, zwischen Anbieter und Kunde, zwischen Genf und Zürich. Die Decks 0 bis 2 bieten ein konkret auf Pendler, Passanten und Reisende zugeschnittenes Gastronomie- und Shoppingangebot sowie zahlreiche Service-Dienstleistungen. Auf den Decks 3 bis 7 stellt der Welle7 Workspace urbanes Arbeiten in den Mittelpunkt. Ob Co-Working Space oder Räume für Meetings, Beratung oder Events: Mit seinen modularen, vielfältigen Raumkategorien bietet der Welle7 Workspace für alle das passende Konzept. Zudem befindet sich auf den Decks 3 bis 7 die modernste Klubschule der Schweiz. Eltern, die den Welle7 Workspace oder die Klubschule Migros nutzen, können für den Nachwuchs auf die kompetente Kinderbetreuung im Welle7 Kinderland zählen. Zum Center Guide

Max. Anzahl Teilnehmende: 80

Bild: zvg

 

SCB Eishockey AG Bern, Montag, 26. Juni 2017 Der Anlass ist ausgebucht.
 

SCB

Der 1931 gegründete SC Bern ist der grösste Eishockeyclub der Schweiz. Neben der ersten Mannschaft, die bisher 14 Meistertitel gewonnen und 2 Cupsiege feiern konnte, stehen beim SCB auch jährlich rund 200 Nachwuchsspieler in Ausbildung. 

 

Seit 1966 spielt der SCB im Stadion neben der Allmend, das seit 2008 PostFinance-Arena heisst. 1998 stand der Club nahe am Konkurs, seither wird er von CEO Marc Lüthi geführt. Unter dessen Leitung schrieb der SCB seit Beginn des Jahrtausends stets schwarze Zahlen – dem einfachen Motto folgend, dass kein Franken ausgegeben wird, der nicht eingenommen wurde. Der SCB, welcher sich im Gastrobereich ein zusätzliches Standbein aufgebaut hat und 18 Restaurants führt, gehört mit seinen positiven Geschäftsbilanzen zu den Ausnahmeerscheinungen in der Sportwelt. Ebenfalls herausragend ist das Interesse am SCB: Seit der Saison 2007/08 kamen im Durchschnitt stets über 16’000 Zuschauer zu den Meisterschaftsspielen der Stadtberner. Damit ist der SCB die Nummer 1 Europas – dies bereits seit 15 Jahren.

Max. Anzahl Teilnehmende: 100

Bild: zvg


 

Die Anmeldungen sind verbindlich und werden in der Reihenfolge ihres Eintreffens berücksichtigt. Kurzfristige Abmeldungen werden bis spätestens 48 Stunden vor dem Anlass entgegengenommen. Pro Firma können sich maximal zwei Besuchende für den Anlass anmelden. Besten Dank für Ihr Verständnis.