«Firmen stellen sich vor» findet auch wiederum dieses Jahr statt. In der Einladung finden Sie vier Kurzportraits der Firmen aus dem Wirtschaftsraum Bern, die sich Ihnen präsentieren werden.

Melden Sie sich bitte für jene Veranstaltung(en) an, die Sie besuchen möchten. Die Teilnahme ist kostenlos.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und gelungene Anlässe!

Zur Einladung | Zur Anmeldung
 


Thomas Jakobson - socks & bow ties - Dienstag, 30. März 2021
wird verschoben, Datum noch nicht bekannt.

Thomas Jakobson – das ist der Modedesigner Thomas Gfeller. Der Berner studierte an der Zürcher Hochschule der Künste Produkt- und Industriedesign mit Schwerpunkt Style & Design. Seit 2014 entwirft und produziert Thomas Jakobson charmante Duos aus Socken und Fliegen, die Twinsets. Bis 2019 wurden die Socken in der letzten Schweizer Sockenfabrik hergestellt. Seit rund einem Jahr werden die Socken aus Bio-Baumwolle in einer Fabrik im Osten Deutschlands hergestellt.

Die Fliegen zum Selberbinden näht der Designer in seinem Atelier in der Berner Altstadt. Die Kombination der zueinander passenden Socken und Fliegen fängt den Blick des Betrachters – sie überrascht und erfreut. Tauchen Sie ein in die Welt der farbigen Socken; erfahren Sie, wie man eine Fliege bindet und wie ein lokales Modelabel nachhaltig wirtschaftet. Vielleicht schlendern auch Sie bald mit dem einen oder anderen Farbtupfer und einem Lächeln im Gesicht durch die Berner Altstadt. www.thomasjakobson.ch 

Maximale Anzahl Teilnehmende: 40

Bild: zVg

 

Fair Trade Fashion - Montag, 3. Mai 2021

Zur Fashion Revolution Week laden wir Sie ein, im Rahmen der Kampagne Bern Fair Trade Town.  Fashion Revolution ist eine weltweite Bewegung, die sich für eine faire und nachhaltige Mode einsetzt. An diesem Abend erfahren Sie, wie zwei Berner Betriebe ihre Wertschöpfungsketten nach diesen Gesichtspunkten organisieren.

Franziska Lack betreibt seit 1995 das Projekt ideale Fair Trade. Unter fairen Arbeitsbedingungen produziert sie mit ihren Partnern in Vietnam exklusive Designerkollektionen aus Seide, die sie mit Accessoires von Fair Trade Projekten aus Laos und Kambodscha ergänzt.  Franziska Lack wird Ihnen zeigen, wie sie die Wertschöpfungskette mit existenzsichernden Einkommen gestaltet.

Seit 2014 baut die SwissFlax GmbH die lokale Wertschöpfungskette für Flachs auf. Dominik Füglistaller erklärt den Weg zwischen Emmentaler Landwirten und den Kleiderproduzenten. 2019 wurde Swissflax mit dem renommierten Design Preis Schweiz ausgezeichnet. Erfahren Sie mehr dazu an der Fashion Revolution. www.fashionrevolution.ch 

Maximale Anzahl Teilnehmende: 40

Bild: zVg

 

Blaues Kreuz Schweiz - Montag, 31. Mai 2021

Seit über 100 Jahren hilft das Blaue Kreuz Alkoholabhängigen beim Kampf gegen ihre Sucht. Unter übermässigem und missbräuchlichem Alkoholkonsum leiden nicht nur die direkt Betroffenen, sondern auch Familienangehörige und das ganze Umfeld. Entsprechend breit gefächert sind die Hilfsangebote des Blauen Kreuzes. Sie reichen von persönlicher Beratung für Betroffene und Angehörige bis zu Integrationsprogrammen für ehemalige Alkoholabhängige. Gross geschrieben werden auch die Suchtprävention und die Gesundheitsförderung.

Das Motto des Blauen Kreuzes lautet: Gemeinsam für eine Welt, in der Alkoholkonsum kein Leid verursacht. Das gesellschaftliche Ziel ist nicht (mehr) der Alkoholverzicht, sondern der massvolle und verantwortungsvolle Konsum. Der Einsatz des Blauen Kreuzes steht im Zeichen der christlichen Nächstenliebe und der Solidarität mit Suchtbetroffenen. Es finanziert sich aus Leistungsverträgen, Legaten und Spenden.

Die Villa Bovet im gemütlichen Berner Stadtbachquartier vereinigt den alkoholfreien Treffpunkt «Azzurro» des Blauen Kreuzes Bern-Solothurn-Freiburg, die nationale Dachorganisation und das Internationale Blaue Kreuz, das weltweit in über 40 Ländern tätig ist. www.blaueskreuz.ch | www.azzurro-bern.ch 

Maximale Anzahl Teilnehmende: 50

Bild: zVg

 

KABLAN AG, Ostermundingen - Mittwoch, 9. Juni 2021

Die KABLAN AG gehört zu den grössten Kabel- und LAN-Dienstleistungsunternehmen der Schweiz. Sie ist bekannt für ihr besonders breites Produktsortiment. Die gut eingespielte Organisation mit rund 120 Mitarbeitenden sorgt dafür, dass die gewünschten Artikel innert kürzester Zeit am richtigen Ort eintreffen. Dank des einzigartigen Lagers lassen sich unzählige Artikel sofort ausliefern – zum Beispiel Netz-, Installations-, Steuer- oder Kommunikationskabel.

Für ihre Kommunikationsnetzwerke profitieren die Kunden von der langjährigen Erfahrung der KABLAN-Fachleute. Sie übernehmen die Planung, Realisierung und Inbetriebnahme aller LAN-Systeme des KABLAN-Sortiments. Um individuelle Kundenwünsche rasch zu erfüllen, betreibt die KABLAN eine eigene Konfektion. Sie fertigt etwa Verlängerungskabel nach Mass, konfektioniert und beschriftet sie nach Kundenwunsch. Natürlich erfolgen alle diese Schritte in der Schweiz. Für Kunden, die ihre Betriebskosten senken wollen, hält die KABLAN ein besonderes Sorglos-Angebot bereit: Unternehmen können die gesamte Logistik an sie auslagern. Wer die KABLAN näher kennenlernen möchte, hat am 9. Juni 2021 Gelegenheit dazu. www.kablan.ch

Maximale Anzahl Teilnehmende: 30

Bild: zVg

 

Die Anmeldungen sind verbindlich und werden in der Reihenfolge ihres Eintreffens berücksichtigt. Kurzfristige Abmeldungen werden bis spätestens 48 Stunden vor dem Anlass entgegengenommen. Pro Firma können sich maximal zwei Besuchende für den Anlass anmelden. Besten Dank für Ihr Verständnis.